fbpx

Die Künstler

Donnerstag 9. Juni

SIERRE BLUES KIDS / Schweiz

17:30 Uhr - HAUPTBÜHNE

THE SIERRE BLUES KIDS ist ein Projekt, welches sein Anfänge vor mehr als 8 Jahren in den Schulen von Siders hatte. Die Kultur des Blues, die Wurzeln der amerikanischen Musik und die Wertevermittlung an die nächste Generation, dass (er)leben die Kids während des gemeinsamen Singens. Aus dem Anfänglichen « Blues in School » entwickelte sich das Projekt « Funny Blues » und wurde zum heutigen Chor « THE SIERRE BLUES KIDS », bestehend aus Schülern, welche ihre Leidenschaft des Blues unter der Leitung von Thierry Epiney ausleben können. Ihnen gebührt die Ehre diese 13. Ausgabe zu eröffnen.

SARA ZACCARELLI NU BAND Italie

18:20 Uhr - HAUPTBÜHNE

Soul, Funk und Rhythm’n’Blues in der kraftvollen Interpretation einer facettenreichen Stimme. Die Sängerin Sara Zaccarelli, die in der Lage ist, alle Nuancen der schwarzen Musik in ihren Auftritten zu vereinen, kehrt zum Sierre Blues Festival zurück. Sie stammt aus Bologna und wurde 1990 geboren. Sara ist eine Sängerin mit starkem Blues-Einschlag. In den letzten Jahren hat sie eine gut artikulierte Karriere mit wichtigen Namen der internationalen Jazz-Blues-Szene wie Sax Gordon und Toni Green aufgebaut und ist auf zahlreichen europäischen Festivals aufgetreten. Ihr Werdegang ist in ständiger Entwicklung und basiert auf einem explosiven und energischen Vokalismus sowie einer authentischen Leidenschaft. In Siders wird sie mit der Sara Zaccarelli Nu Band auftreten.

GUT'S / Schweiz

19:40 sowie 00:15 Uhr - BÜHNE 2

GUT’S ist eine Rockband aus der Region Lausanne. Ihre lebhafte, mitreissende Live-Show mit dem purem Gitarrenrock begeistert das Publikum sowohl durch ihre Kompositionen mit kraftvollen Riffs als auch durch ihre markanten Texte. Gewinner des Nachwuchswettbewerbs «Gagne ta scène au Sierre Blues 2022» von Vertical Radio.

WILL BARBER / Frankreich

20:30 Uhr - HAUPTBÜHNE

Der gebürtige Franzose Will Barber verzaubert das Publikum mit seinem Old-School-Stil in der Tradition von Led Zeppelin, B.B. King und Motown. Er will spielend die Kontinente durchqueren und seine Musik mit der ganzen Welt teilen. Abgesehen von seinem unvergleichlichen musikalischen Charakter ist Will Barber auch eine echte Rock-Figur mit ganz eigenem Look.

MIKE ZITO feat. KAT RIGGINS USA / Grossbritannien

22:30 Uhr - HAUPTBÜHNE

Mike Zito ist heute einer der meistgelobten Künstler des modernen Blues, und das zu Recht. Doch am meisten liegt ihm daran, seine Ehrlichkeit, seine Authentizität und seine Integrität zu wahren. Begleitet wird er von Kat Riggins, die stimmlich unter anderem schon mit Koko Taylor, Etta James und Tina Turner verglichen wurde. Sie kann energisch, rau und kernig ihre modernen Bluesoriginale schmettern und gleich darauf einen zarten, verruchten Standard hauchen.

Freitag 10. Juni

ONE RUSTY BAND / Schweiz

17:30 sowie 19:40 Uhr - BÜHNE 2

One Rusty Band ist ein explosives Duett, bestehend aus Greg (Gesang, Schlagzeug, Mundharmonika und Gitarre) und der akrobatischen Stepptänzerin Lea. Hier vermischen sich Stimme, Schlagzeug, Mundharmonika, Gitarre und Stepptanz zu einer interessanten Musik welche zwischen dem Blues der 50er Jahre und dem Rock’n’Roll der 70er Jahre surft. Der Mix aus atypischen Instrumenten wie Gitarren-Zigarrenkiste und Mikrofontelefon zum Singen kreiert diesen einzigartigen Sound. Auf der Bühne wirkt das Duo, dank den akrobatischen Tanzeinlagen und dem treibenden Rhytmus, sehr dynamisch. Ein Genuss für Augen und Ohren!

FREDDIE & THE CANNONBALLS / Schweiz

18:20 Uhr - HAUPTBÜHNE

Der Schweizer Bassspieler Freddie «Cannonball» Albertoni ist seit 15 Jahren in der tessiner Bluesszene tätig. Er war Gründer der renommierten lokalen Blues/Rock-Band The Flag und viele Jahre lang Teil des legendären Schweizer Bluesman Bat Battiston. Im Herbst 2018 formatiert Albertino seine eigene Bluesband: Freddie & The Cannonballs und gewinnt nur drei Jahre später die Swiss Blues Challenge 2021.

The Cannonballs sind Fredericos Bruder Mad Mantello an der Gitarre, Roberto Panzeri am Schlagzeug, dem Organisten Andy Appigani und den Saxophonisten Nigel Casey und Olmo Antezana. Zusammen kreiert das Sextet swingenden Sound, der an eine Kombination aus modernen Klängen und dem Blues der 50er Jahre erinnert. Das Repertoire der Band umfasst viele Original-Songs, von denen einige auf ihrer ersten EP mit dem Titel F aufgenommen und veröffentlicht wurden. 

LARKIN POE / USA

20:30 Uhr - HAUPTBÜHNE

Larkin Poe schöpft aus den Traditionen der südländischen Rootsmusik. Das Schwesternduo ist drauf und dran, sich mit dem Erscheinen seines vierten Studioalbums einen echten Namen zu machen. Die beiden Frauen beweisen darauf, dass sie Orchestrierung und Harmonisierung ebenso beherrschen wie das Neubeleben eines musikalischen Erbes und liefern eine moderne Demonstration dessen, was Rootsmusik sein sollte.

EMIR KUSTURICA & THE NO SMOKING ORCHESTRA / Serbien

22:30 Uhr - HAUPTBÜHNE

EIN MIX AUS KLÄNGEN MIT HOCHEXPLOSIVER WIRKUNG

Wir freuen uns, Emir Kusturica und sein No Smoking Orchestra in Siders willkommen zu heissen. Der französisch-serbische Filmemacher, bekannt und beliebt aufgrund seiner üppig visuellen Fantasien, der auch als Gitarrist und Sänger mit seiner Band auf der Bühne überrascht und überzeugt. Gemeinsam bieten sie uns einen grossen Melting Pot von allem, was zum Tanzen und Feiern anregt, wobei auch immer ein Hauch ihrer balkanischen Wurzeln mit schwelgt. Zwischen Blechbläsern und Zigeunerkapellen, türkischen Märschen, Techno-Samples, Punkrock oder auch südamerikanischen Rhythmen haben sie einen ganz eigenen Stil kreiert, den Unza Unza. Trügerisch, frenetisch – einfach unvorhersehbar!

Eine „explosive Mischung aus nitroglyzerinähnlichen Klängen“, die es jedem unmöglich machen stillzustehen… egal, wo man sich befindet: in Paris, Buenos Aires, Tokio, New York, Kiew, Reykjavik, Sidney, Tel Aviv, Montreal, Sao Paolo, Wien, Moskau, Ciudad Mexico, Berlin, Madrid oder Brüssel und 2018 sogar im Paléo Festival.

Eine Band wie keine andere. Der Bellevueplatz wird vibrieren!

SLICK STEVE & THE GANGSTERS / Italie

00:15 Uhr - BÜHNE 2

Slick Steve and The Gangsters ist eine «hochexplosive» Band aus der italienischen Stadt Brescia. Das 2011 gegründete Projekt produziert eine Art Varieté-Programm, das den unverwechselbaren nostalgisch-modernen Sound der Band mit Artistik kombiniert und in dem sich Swing, Rhythm’n’Blues und Rock’n’Roll mit Zauber- und Jongliereinlagen abwechseln.

Diese Performance muss man live erleben. Slick Steve and The Gangsters verwandeln ein einfaches Konzert in ein atemberaubendes Erlebnis, das an das goldene Zeitalter der Rockmusik erinnert.

Samstag 11. Juni

LINO MUOIO & MANDOLIN BLUES/ Italien

17:30 sowie 19:40 Uhr - BÜHNE 2

Nachdem sie einige Jahre lang die Wurzeln des Country-Blues studiert hatte, brachte Lino Muoio mit «Mandolin Blues» die erste italienische CD heraus, die ganz der Blues-Mandoline gewidmet ist. Ein höchst originelles Debüt, das in Italien und in ganz Europa für Aufsehen sorgte. 2016 erschien das Album «Mandolin Blues – The Piano Sessions», eine Weiterentwicklung des Erstwerks, auf der sie das Zusammenspiel von Mandoline und Klavier erforscht und sich dabei durch die Swing- und Blues-Stile der 20er- und 30er- Jahre bewegt.

JUSTINA LEE BROWN / Schweiz

18:20 Uhr - HAUPTBÜHNE

«The Stage Is Mine!», so kurz, bestimmt und selbstbewusst kann die aus Nigeria stammende Blues-Queen Justina Lee Brown ihr Refugium, die Bühne, umschreiben. In Lagos beheimatet, wohnhaft in der Schweiz, ist die charismatische Sängerin nicht nur eine talentierte Komponistin, sondern sie gilt vorab auch als eine äusserst attraktive und charmante Live-Performerin.
Justina Lee Brown gehörte schon 2007 zu den stärksten Newcomerinnen der Blues- und Soul-Szene und gewann den Nokia-Musikwettbewerb in Lagos, wo sie aufgewachsen ist. Kurz danach war ihre erste Hit-Single «Omo2sexy» auf dem Markt. Der Erfolg führte sie ein Jahr später weiter ins Rampenlicht und brachte Justina Ogunlolu in London den «Women-in-Entertainment»-Award 2009 (WIEA) ein; sie wurde als beste weibliche, nigerianische Sängerin des Jahres 2008 gekürt.
Doch auch in der Schweiz begeistert sie ihre Fans mit ungezügelter Energie und Kreativität. Seit 2012 ist Morblus, 1991 gegründet, auf grösseren Events mit Justina Lee Brown unterwegs: Eine Symbiose, die ihresgleichen sucht. Im 2019 gewann sie den Swiss Blues Challenge und ist im 2020 an der European Blues Challenge und an der International Blues Challenge für die Schweiz angetreten.

SUGARAY RAYFORD / USA

20:30 Uhr - HAUPTBÜHNE

Aufgewachsen in Texas Armut, sang und spielte der erst 7-jährige Caron ‘Sugaray’ Rayford in seiner Kirche und nahm den Gospel-Einfluss mit auf seinen Lebensweg. Dieser führte ihn zuerst nach San Diego, wo er zuerst als Frontman Teil der RnB-Funk-Band Urban Gypsys war.  Danach tauchte er mit der Band Aunt Kizzy’s Boyz in die Welt des Blues ein und wurde von den Mannish Boys als Lead-Sänger angeheuert wurde.

Einige Alben, mehrere Blues Music Awards, sowie eine Grammy-Nominierung später, präsentiert Sugaray Rayford am Sierre Blues Festival sein brandneues Album Gonna Lift You Up. Er verspricht – gemäss seinem Temperament – eine energiegeladene Show mit vielen musikalischen Höhepunkten.

ZUCCHERO / Italien

22:30 Uhr - HAUPTBÜHNE

Zucchero, mit bürgerlichem Namen Adelmo Fornaciari, wurde 1955 in Italien geboren und begann seine Karriere in den 70er- Jahren mit Le Nuovo Luci und Sugar and Candies mit Bluesmusik. Mit seinem ersten Hit «Donne» errang er sich internationale Anerkennung. 1987 erschien «Blues», eines der meistverkauften Bluesrock-Alben in Italien. Da Zucchero den Boogie ebenso in sich aufsaugt wie Opernarien, nahm er 1995 am «Pavarotti International» teil. Er konnte schon Grössen wie Miles Davis, Sheryl Crow, B.B. King und John Lee Hooker für die Mitarbeit auf seinen Alben gewinnen. Zucchero hat mit seiner einzigartigen Stimme und seiner Fähigkeit, sich in allen Musikrichtungen zu bewegen, die Welt erobert. Er gehört zweifellos zu den grössten italienischen Künstlern. In seiner 37-jährigen Karriere mit Hits wie «Senza Una Donna», «Il Volo» oder «Baila Morena» hat er weltweit mehr als 60 Millionen Tonträger verkauft.

Zucchero wird am Samstag, dem 11. Juni für ein einziges Konzert in der Westschweiz nach Sierre kommen!

GENNARO PORCELLI & RR BAND / Italien

00:15 Uhr - BÜHNE 2

Gennaro Porcelli ist eine Galionsfigur der italienischen Blues-Szene. Seit 2005 ist er Leadgitarrist in der Band von Edoardo Bennato und blickt neben der Arbeit mit dem berühmten neapolitanischen Sänger auf eine erfolgreiche Solokarriere zurück.

VilleDeSierre
LORO
valaisanne_logo
SwissBlues

© 2022 Sierre Blues Festival