Geschichte

Soviel stand fest! In Siders sollte wieder ein grösseres Event stattfinden. Nur zu gerne erinnert man sich an erfolgreiche Veranstaltungen wie Fêtes du Rhône, Festival du Petit-Bois, Sympaboum, Internationales Comic-Festival oder Vinea.

Das Initiativkomitee, bestehend aus Jacques Melly, Patrick Bérod, Gérard Sermier, Jean-Marie Grand, Bernard Moix, Paul-Mac Bonvin, Daniel Dekumbis, Silvio und Fabrice Caldelari, machte seine Liebe zum Blues geltend und unterbreitete dem Stadtrat ein Projekt zur Schaffung eines Festivals unter dem Namen SIERRE BLUES FESTIVAL

Der Name des Ortes sollte eng mit dem Event verbunden sein. Dies um gleichzeitig Werbung für unsere schöne Stadt zu machen. Viele bekannte Beispiele zeigen uns, dass dieser Gedanke bereits hier und dort seine Früchte getragen hat: Montreux Jazz Festival – Luzern Blues Festival – Blues-Festival Basel – Blues Festival Baden – Bellinzona Blues Festival – Verbier Festival – Cully Jazz Festival – Verco Jazz – Festival de Jazz de Montréal – Chicago Blues Festival und viele mehr.

Ausserdem findet keines der in der Schweiz bekannten Blues-Festivals in der Westschweiz statt: Basel (April), Baden (Mai), Rapperswil (Juni – Blues’n’Jazz), Bellinzona (Juli) und Luzern (November).

Das Sierre Blues Festival fand zum ersten Mal vom 18. bis 21. Juni 2009 statt. Ca. 30 nationale und internationale Bands traten auf dem Bellevueplatz und auf den “OFF”-Bühnen in der Stadt auf. Ausserdem wurde das Festival auch ins Jahresprogramm der Blues Fondation, Memphis USA, aufgenommen.